Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Leben der Familie Rison
#1
Hallo Glücklich

Ich bin neu hier und würde euch gerne die Familie Rison vorstellen.

[Bild: Screenshot-829_zpsf77e85d8.jpg]

[Bild: Screenshot-831_zps0b7c67c4.jpg]

[Bild: Screenshot-830_zpsd5f7c1ff.jpg]

Die Familie besteht aus

Erin Rison
-Beruf: kauft und verkauft Pferde

und Maurice Rison (früher Bridon).
-Beruf: Feuerwehrmann

[Bild: Screenshot-834_zps9758db7c.jpg]

Ihre Adoptivtochter Sophie
-Beruf: Sängerin / Künstlerin

mit ihrem Freund Gerard Morel aus Frankreich.
-Beruf: Autor

[Bild: Screenshot-833_zpsee2e6bfd.jpg]

Und ihre anderen beiden Töchtern Neele und Laura Rison.

[Bild: Screenshot-835_zps7867af4d.jpg]

[Bild: Screenshot-836_zpsa46f2cd4.jpg]

[Bild: Screenshot-837_zps2de82930.jpg]

Auch haben sie ein paar Haustiere. Aber dazu später

[Bild: Screenshot-832_zpscf9e38bc.jpg]
#2
Es war Winter in Evansdale County geworden.

Wie die Zeit so schnell verging! Mir kam es vor, als wären Gerard und ich erst letzte Woche noch auf dem Campus gewesen. Doch es waren schon mehrere Wochen vergangen, nachdem wir zurückkamen. Wir hatten den Herbst dort gelassen und den kalten Winter in unserer Heimat begrüßt.

[Bild: Screenshot-811_zps5c60e9f4.jpg]

[Bild: Screenshot-812_zpsa55a3dda.jpg]

[Bild: Screenshot-814_zps5504400d.jpg]

Heute war ein besonderer Tag, denn wir hatten meiner Familie etwas Wichtiges zu sagen. Also luden wir sie zum Essen ein. Unser Haus, das wir vorüber gehend gemietet hatten, war nicht sehr gemütlich oder schick eingerichtet. Aber dennoch wollten wir ein nettes Essen zu bereiten und meine Eltern und meine Geschwister einladen.
Ich kochte für uns Spaghetti Carbonara.
Als ich hörte, dass mein Vater nicht kommen konnte, weil es einen Notfall gab, war ich schon enttäuscht. Aber ich wusste, dass die Feuerwehr in der Stadt gebraucht wurde.
Unsere Haustür klingelte und die kleine Fiffy flitzte zur Tür. Das tat sie immer. Sie war so neugierig und freute sich über jeden Besuch. Ich wusste noch genau, als ich noch ein Kind war und meine Mutter sie von der Straße aufgenommen hatte, dass sie sehr scheu war und nur meiner Mutter vertraute. Mit der Zeit lernte sie jedoch auch den anderen Familienmitgliedern zu trauen und sich auf uns einzulassen.

[Bild: Screenshot-79_zpsa2ecda47.jpg]

[Bild: Screenshot-80_zps2e5b06ea.jpg]

[Bild: Screenshot-81_zpsf3d1a023.jpg]

[Bild: Screenshot-84_zps9032fc33.jpg]

[Bild: Screenshot-83_zpsd83a0aa0.jpg]

[Bild: Screenshot-82_zpsb7d132f9.jpg]

Das passierte alles noch in Winchester.
Als ich erwachsen wurde hatten Gerard und ich dort ein wunderschönes kleines Haus mit Garten und im Keller standen meine Instrumente, indem ich mit meinen Freundinnen Jenny und Patricia zusammen immer probte. Das war das Beste an dem gesamten Haus. Denn vorher konnten Jenny, Patricia und ich immer nur zusammen in der alten Scheune spielen.

[Bild: Screenshot-321_zps34b4c3e8.jpg]

[Bild: Screenshot-322_zpsbb12e73d.jpg]

[Bild: Screenshot-323_zps15abdd75.jpg]

[Bild: Screenshot-324_zps6bbc3ac1.jpg]

Die Band löste sich allerdings auf, als meine Mutter mich eines Tages anrief und uns verkündete, dass sie umziehen würden. Es war sehr schwer diese Entscheidung zu treffen, aber ich wollte bei meiner Familie bleiben. Also zogen wir alle zusammen nach Evansdale County. Und meine Freunde blieben zurück. Es war ein Neuanfang.
Meine Eltern Erin und Maurice zogen mit meinen Halbschwestern Neele und Laura auf eine kleine Ranch im ländlichen Teil der Stadt. Wir hatten nämlich ein paar Pferde und die brauchten schließlich Platz!

[Bild: Screenshot-825_zpse31d7d52.jpg]

[Bild: Screenshot-840_zpsce8852c9.jpg]

Während mein Freund und ich lieber näher der Stadt wohnten. Da wir zwei eine Familie gründen wollten, mieteten wir uns kein Apartment, sondern ein kleines Haus. Das Haus war nicht schlecht, doch es gab einfach keinen Platz für ein weiteres Zimmer. Also stand schon schnell fest, dass es nur eine vorüber gehende Lösung war. Viel Zeit hatten wir eh nicht dort verbracht, denn Ende Sommer fingen wir an zu studieren.

[Bild: Screenshot-703_zps8f7ee5fa.jpg]

[Bild: Screenshot-704_zps643642d0.jpg]

Es war wirklich eine anstrengende, manchmal auch hektische aber dennoch aufregende Zeit gewesen.

[Bild: Screenshot-705_zpsb59ce191.jpg]

[Bild: Screenshot-706_zps3956deb0.jpg]

[Bild: Screenshot-707_zps1561d0a4.jpg]

[Bild: Screenshot-713_zpsabf80ab2.jpg]

[Bild: Screenshot-730_zpse7f78c75.jpg]

[Bild: Screenshot-725_zps2ac9de72.jpg]

[Bild: Screenshot-726_zpsb5ba182b.jpg]

[Bild: Screenshot-727_zps173653e9.jpg]

[Bild: Screenshot-728_zps5b03a73f.jpg]

Nach dem Studium kamen wir mit einer kleinen Überraschung zurück.

[Bild: Screenshot-811_zps5c60e9f4.jpg]

[Bild: Screenshot-812_zpsa55a3dda.jpg]

[Bild: Screenshot-814_zps5504400d.jpg]

[Bild: Screenshot-817_zps39079360.jpg]

[Bild: Screenshot-816_zps7c24dd22.jpg]

[Bild: Screenshot-818_zps4c63df83.jpg]

[Bild: Screenshot-821_zps9aa9ffd3.jpg]

[Bild: Screenshot-822_zps6e6aea2d.jpg]

Denn ich war Schwanger!

Und genau das würde meine Mutter an diesem Tag heute erfahren.
#3
Hallo Hannah,

schön, dass du deine Geschichte mit uns teilst, aber würdest du bitte noch die Screenshots entsprechend der Forenregeln auf die Höchstmaße von 800x600px anpassen Glücklich Danke.

LG
Chillshila
#4
Oh! Ja das mache ich natürlich noch. Kein Problem Glücklich


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MonaLisa's: Michele Montebello ~ Ein geprägtes Leben !!! MonaLisa 2.043 445.642 13.04.2018, 19:07
Letzter Beitrag: Chillshila

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste