Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melesttis: Die Sims 4 - 100-Baby-Challenge
#41
misimi schrieb:Na, da ist es ja gut, dass sich meine Charlotte noch lange keinen Pool leisten kann. Wink2Breites Grinsen

Nun ja, wenn Sims diesen Wunsch äußern möchten sie ja immer einen mindestens 1x1 großen Pool und den hat meine Simin bekommen, kein Kästchen mehr. Zunge
Leider reicht aber eben auch ein solcher Mini-Pool schon aus um das Ableben eines Sims herbei zu führen. Blushnew
Ich hatte ja angenommen, dass die Sims da nur ihre Füße reinstecken, aber die gehen da tatsächlich auch "Runden schwimmen". Lol

misimi schrieb:Wie spielst du denn die 100-Baby-Challenge? Sind es die gleichen Regeln?
Nein, ich spiele nach anderen Regeln (von SimFans.de: Die Sims 4 Challenges), bei mir ist die Lebensdauer zum Beispiel auf Lang gestellt. Glücklich
Ich finde es beim normalen Spielen schon furchtbar die Lebensdauer auf Normal zu haben, das geht mir einfach zu schnell. Verwirrt2

misimi schrieb:Hast du deine Challenge auch irgendwo eingestellt, damit man sie nachlesen kann? Es ist hier leider so ruhig und da wäre ein weiterer Mitstreiter eine wirklich schöne Sache. Nicken
Nein, ich spiele die Challenge nur privat für mich, wenn ich Zeit habe. Neben der Arbeit ist das leider nicht viel, es würde wahrscheinlich ewig dauern bis hier mal ein neuer Part käme...Und bevor dann irgendwann gar nichts mehr kommt und alle enttäuscht sind, lasse ich es lieber gleich.
Da gehört nämlich einiges an Durchhaltevermögen dazu, was man vorher genau abschätzen und erwägen sollte. Nicken
Ich müsste aber hier im Forum noch einen Thread zu einer Sims 3 Familie haben, wo ich irgendwann oben genanntes Durchhaltevermögen verlassen hat Blushnew ...muss ich mal auf die Suche gehen. Breites Grinsen
Zitieren
#42
Toki schrieb:Leider reicht aber eben auch ein solcher Mini-Pool schon aus um das Ableben eines Sims herbei zu führen. Blushnew
Ich hatte ja angenommen, dass die Sims da nur ihre Füße reinstecken, aber die gehen da tatsächlich auch "Runden schwimmen". Lol


Breites Grinsen Wusste nicht, dass sie auch in so einem Mini-Pool ertrinken können. Erschreckt


Christina bekommt am späten Nachmittag einen Anruf ihres Vaters Hendrik Heck. Dieser schlägt ihr vor, dass sie zusammen in eine Bar gehen könnten. Sie findet, dass das eine wunderbare Idee ist und sagt zu.


[Bild: 2621.jpg?w=700]


Sie treffen sich vor dem Lokal, wo sie zunächst ein gemeinsames Selfie aufnehmen. Vater und Tochter für die Ewigkeit aufgenommen. Hendrik Heck ist ebenfalls stark gealtert.


[Bild: 263.jpg?w=700]


Christina fällt ihrem Vater um den Hals. Sie freut sich, dass sie sich so gut verstehen, auch wenn es sie immer wieder traurig stimmt, dass sie so wenig Zeit mit ihm verbringen konnte, nur weil er eben nicht bei ihnen zuhause wohnte.


[Bild: 264.jpg?w=700]


Die beiden gehen nach drinnen, wo sie gemeinsam tanzen und einfach ein wenig Spaß haben.


[Bild: 265.jpg?w=700]


Dann wird es schon wieder Zeit zum Abschiednehmen:


[Bild: 266.jpg]


Christina ist so müde, dass sie es nicht einmal mehr bis nach Hause schafft. In der Nähe sieht sie eine Parkbank stehen, auf der sie sich erschöpft niederlässt. Nur wenige Minuten später ist sie eingeschlafen…


[Bild: 267.jpg?w=700]


Zuhause sitze ich vor meinem neuen Fernseher und genehmige mir ein Frühstück, da bereits alle Kinder aus dem Haus sind. Es ist kein modernes Fernsehgerät, doch ich bin damit zufrieden. Es funktioniert und ist besser als gar nichts zu haben.


[Bild: 268.jpg?w=700]


Dann erhalte ich einen Anruf von Marcus Flex, der mich fragt, ob ich bei den „Partypeople“ mitmachen möchte. Ich zögere nicht lange und sage zu. Ist es nicht eine hervorragende Möglichkeit, um neue Männer kennenzulernen?


[Bild: 269.jpg]


Kurz nachdem ich zu Marcus gesagt habe, dass ich mitmache, erhalte ich von einem weiteren Gruppenmitglied einen Anruf, die mir mitteilt, dass sie eine Versammlung einberufen haben und es schön fänden, wenn ich mich dort vorstellen würde.


[Bild: 270.jpg]


Schnell schnappe ich mir ein Outfit, springe hinein und eile zum genannten Treffpunkt, der am Marktplatz im Herzen Windenburgs liegt.


[Bild: 2711.jpg?w=700]


Im „Heim des Narwals“ ist so früh noch nicht allzu viel los und so lausche ich der Musik, die der DJ auflegt und bewege mich leicht im Takt.


[Bild: 2721.jpg?w=700]


Da werde ich unvermittelt von einem südländisch aussehenden jungen Mann angesprochen. Er stellt sich mir als Paolo Rocca vor was meine Annahme bestätigt, dass es sich um einen Südländer handeln muss.


[Bild: 273.jpg?w=700]


Sofort sind wir in ein Gespräch vertieft und ich erfahre das eine oder andere Detail über Paolo.


[Bild: 274.jpg]


Dann geht alles unfassbar schnell. So schnell, dass ich es selbst kaum glauben kann. Und wie ihr wisst, will das schon was heißen. Paolo zieht mich zu sich heran und küsst mich.


[Bild: 275.jpg?w=700]


Doch das ist nicht alles. Langsam drängt er mich immer weiter im Raum zurück, bis ich mit dem Rücken gegen einen Wandschrank stoße.


Er schiebt die Türe zur Seite, ohne von meinem Mund abzulassen und ich bemerke wie meine Knie immer weicher werden.


[Bild: 276.jpg?w=700]


Als der Spalt weit genug ist, drückt mich Paolo in den Schrank hinein und schiebt, als wir beide auf der anderen Seite sind, die Schiebetüre hinter uns zu.


[Bild: 277.jpg?w=700]


Im Inneren geht es schließlich richtig zur Sache. Was genau dort passiert muss ich aber vor euch verheimlichen. Denn das geht niemanden etwas an.


[Bild: 278.jpg?w=700]


Einige Minuten später öffnet sich die Schiebetür wieder ein Stück. Paolo kommt mit einem siegessicheren Gesicht heraus und kichert in seine Hand, denn scheinbar hat niemand mitbekommen, was gerade passiert ist.


[Bild: 279.jpg?w=700]


Ich kann mich dagegen kaum auf den Beinen halten. Was für ein Mann! Völlig aus der Puste komme ich nun ebenfalls aus dem dunklen Versteck heraus, dessen Geruch nicht gerade einladend wirkt.


[Bild: 280.jpg?w=700]


Glücklicherweise habe ich mich schnell erholt und so tanze ich noch ein wenig mit Paolo, denn eigentlich will ich von ihm noch ein bisschen was erfahren.


[Bild: 2811.jpg?w=700]


Paolo ist Sportler von Beruf. Na, das erklärt so manches.


[Bild: 281a.jpg]


Wir verbringen die gesamte Nacht im Club und tanzen fast die gesamte Zeit. Ich finde ja, dass es schade wäre, wenn ich tatsächlich schon schwanger geworden bin. Auf ein weiteres Tête-à-Tête hätte ich schon Lust…


[Bild: 2821.jpg?w=700]


Zu meinem Bedauern muss ich nach dem Schwangerschaftstest jedoch feststellen, dass er „scharf geschossen“ hat und die Regel dieser Challenge besagt: Nur ein Kind von einem Mann – naja, dann techteln wir eben nur zum Spaß.


[Bild: 283.jpg]

[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#43
Juhu, Glückwunsch zum nächsten Kind! Das ging ja schnell. Breites Grinsen

Ich freu mich bei meiner Challenge auch immer, wenn die Väter der Kinder anrufen und vorbeikommen oder etwas mit den Kleinen unternehmen möchten. Nicken
Ich schicke dann meistens alle Kinder mit auch wenn sie nur kommen um ihr eigenes auszuführen. Zunge

Mir kommt es immer so vor als würden ungespielte Sims in der Nachbarschaft schneller altern als die, die man aktiv spielt - kann das sein? Hatte ich bei Sims 3 schon manchmal das Gefühl. :/

Was mich bei Sims 4 noch stört bzw. was ich schade finde ist folgendes: Du würfelst ja die Namen deiner Sims aus, ich persönlich mag solche Namensgeneratoren auch furchtbar gerne, da ich so unkreativ bin. Blushnew
Jedoch gibt es in Sims 4 erschreckend wenige Namen wie ich finde. Erschreckt
Wieso hat man denn nicht einfach die von Sims 3 übernommen, da hatte ich kaum Leute mit dem gleichen Vornamen und erst recht nicht drei voneinander unabhängige Haushalte mit dem gleichen Nachnamen. Rolleyes
Hoffe das wird in Zukunft vielleicht noch verbessert! Glücklich
Zitieren
#44
Toki schrieb:Juhu, Glückwunsch zum nächsten Kind! Das ging ja schnell. Breites Grinsen


Joa, Charlotte ist richtig schnell. Lustigerweise reicht bei ihr tatsächlich meist nur 1x Techtelmechtel und sie ist schwanger!



Toki schrieb:Mir kommt es immer so vor als würden ungespielte Sims in der Nachbarschaft schneller altern als die, die man aktiv spielt - kann das sein? Hatte ich bei Sims 3 schon manchmal das Gefühl. :/


Bei Sims 4 habe ich da tatsächlich auch das Gefühl, dass es schneller geht. Confused


Toki schrieb:Was mich bei Sims 4 noch stört bzw. was ich schade finde ist folgendes: Du würfelst ja die Namen deiner Sims aus, ich persönlich mag solche Namensgeneratoren auch furchtbar gerne, da ich so unkreativ bin. Blushnew
Jedoch gibt es in Sims 4 erschreckend wenige Namen wie ich finde. Erschreckt
Wieso hat man denn nicht einfach die von Sims 3 übernommen, da hatte ich kaum Leute mit dem gleichen Vornamen und erst recht nicht drei voneinander unabhängige Haushalte mit dem gleichen Nachnamen. Rolleyes
Hoffe das wird in Zukunft vielleicht noch verbessert! Glücklich


Dass ich die Namen auswürfele, ist in dieser Challenge das erste Mal. Sonst ist es tatsächlich so, dass ich ziemlich viel darüber nachdenke, wie meine Sims heißen sollen. Wenn ich zum Beispiel bei meiner italienischen Familie in Monte Vista (Sims 3) spiele, suche ich im Internet auf diesen Babynamen-Seiten nach geeigneten Namen. Oder bei meinen So-ist-das-Leben-Sims. Da waren es spanische Namen, weil ich - weshalb auch immer - Oasis Springs damit verbinde. Blushnew

Gerade bei meiner Sims 3-Familie schaue ich aber nach Möglichkeit, dass die Vornamen dann auch zu den Nachnamen passen.


Ob es tatsächlich so wenige Namen bei Sims 4 gibt, hab' ich noch nicht drauf geachtet. Mir ist nur aufgefallen, dass sie bei mir eher deutsch klingen, wenn ich würfele...



@all: Vielen Dank für eure Likes und viel Spaß beim nächsten Teil. Freu


Heute wurde meine Küche vergrößert und ich habe neue Küchen- und Esszimmermöbel erhalten. Kein Vergleich zu dem kleinen Raum, der vorher meine Küche war. Noch sieht sie sehr kahl aus, aber bald wird sie mit Leben gefüllt sein. Der große Esstisch ist bei unserer Familie natürlich auch unerlässlich. Endlich können wir alles zusammen essen oder einfach nur zusammensitzen.


[Bild: 284.jpg?w=700]


Während ich hier meine neue Küche bewundere und vor Freude beinahe nicht mehr beherrschen kann, erlebt Christina wieder etwas in der Schule.


[Bild: 285.jpg]


Meine liebe Christina ist natürlich wieder ein echtes Vorbild.


[Bild: 286.jpg]


Ach du Schreck. Offenbar habe ich vergessen im Briefkasten nach der Post zu sehen und schon flattert mir eine Mahnung ins Haus, in der mir gedroht wird, dass der Strom abgestellt werden soll…


[Bild: 287.jpg]


Schnell bezahle ich die Rechnung und treffe mich anschließend mit Paolo, der mir nach der heißen Nummer im Wandschrank nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist.


[Bild: 288.jpg?w=700]


Er kommt aber nicht alleine, sondern hat seinen Kumpel dabei, den ich auch an besagtem Abend gesehen hatte.


[Bild: 289.jpg?w=700]


Marco Theissen war der DJ, der wirklich gute Musik aufgelegt hatte und zu der Paolo und ich die ganze Nacht getanzt haben.


[Bild: 290.jpg]


Ich verabschiede mich aber bald wieder von den beiden, denn zuhause sind die Kinder, die von der Schule heimgekommen sind. Bruno hat heute Geburtstag und wir möchten zusammen ein wenig feiern.


[Bild: 2911.jpg]


Als ich nach Hause komme, trifft mich fast der Schlag. Christinas Hunger war wohl zu groß und so hat sie bereits Brunos Geburtstagskuchen angeschnitten und ein Stück gegessen. Ich hatte diesen dummerweise auf dem Tisch zum Auskühlen stehen lassen…


[Bild: 2921.jpg?w=700]


Schnell rühre ich den Teig für einen weiteren Kuchen, damit Bruno die Kerzen auf einem intakten Kuchen auspusten kann. Er freut sich, dass er keinen angegessenen Kuchen als Geburtstagstorte hat.


[Bild: 293.jpg?w=700]


Dann bläst er die Kerzen aus…


[Bild: 294.jpg?w=700]


… und wird zum Teenager.


[Bild: 295.jpg?w=700]


Schwarze Haare und grüne Augen! Na, wenn das nicht der zukünftige Mädchenschwarm wird.


[Bild: 296-bruno-peters-teenager.jpg]


Da Bruno älter geworden ist, wird es wieder Zeit die Würfel fallen zu lassen.
Tadaa: Bruno ist ein Witzbold.


[Bild: 297.jpg]


Die Kombination mit dem Merkmal „Spinner“ verspricht einigen Zündstoff.


[Bild: 298.jpg]


Da ich wieder an meinem Zuhause gebastelt habe, kann ich euch wieder eine Übersicht über unser Heim zeigen. Langsam wird es ein richtiges Heim für uns alle – sehr langsam, da auch nur langsam das Geld in die Kasse fließt…


[Bild: 299.jpg?w=700]


Am nächsten Tag finden sich meine Kinder in der Küche ein und machen zusammen ihre Hausaufgaben. Ist das nicht toll? Alle zusammen sitzen an einem großen Tisch. Naja, okay. Die Jungs fehlen. Trotzdem stimmt es mein Mutterherz fröhlich so viele meiner Kinder in einem Raum friedlich zusammen zu sehen.


[Bild: 300.jpg?w=700]


Während die Kinder ihre Hausaufgaben machen, kümmere ich mich um den Haushalt und bringe den Müll nach draußen. Heute ist ein besonderer Tag, denn wir bekommen noch Besuch.


[Bild: 3011.jpg?w=700]


Gerade als ich aus dem Bad komme, wo ich mich frisch gemacht habe, klingelt es an der Haustüre.


[Bild: 3021.jpg?w=700]


Es ist Brunos Vater, Lukas Förster, der seinem Sohn einen Besuch abstatten möchte und ihm noch das Geburtstagsgeschenk vorbeibringt. Bei dieser Gelegenheit hilft er seinem Sohn auch bei den Hausaufgaben.


[Bild: 303.jpg?w=700]


Lukas schlägt Bruno vor, noch ein wenig die Stadt unsicher zu machen. Bruno ist begeistert und so zieht das Vater-und-Sohn-Gespann los, um Windenburg zu erkunden.


[Bild: 304.jpg?w=700]



[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#45

Lange dauert es nicht mehr mit meiner Schwangerschaft und schon bald ist es wieder soweit, dass die Wehen einsetzen.


[Bild: 305.jpg]


Meine Kinder sitzen zusammen und unterhalten sich. Sie bekommen gar nicht mit, dass das neue Geschwisterchen kommt.


[Bild: 306.jpg?w=700]


Es ist Abend und ich gehe alleine los, um im Krankenhaus mein sechstes Kind zu bekommen. Meine vierte Tochter und damit neueste Anwärterin für meine Nachfolge als Matriarchin!


[Bild: 307.jpg]


Wir bleiben aber nicht im Krankenhaus, sondern sind ganz schnell wieder zurück, so dass ich noch die Zeit finde, meinen Kindern aus einem Buch vorzulesen, damit auch ja keine Eifersucht aufkommt.


[Bild: 308.jpg?w=700]


Am nächsten Morgen frühstücken Kim und Charlotte zusammen in meiner schönen neuen Küche. Ich bin schon fleißig am Malen – ihr wisst ja: „Ohne Moos, nix los“. Nach und nach sollen weitere Zimmer angebaut und jedes Zimmer verschönert werden.


[Bild: 309.jpg?w=700]


Irgendwann wacht Brigitte auf und ich versorge sie, damit es ihr an nichts fehlt. Es ist immer wieder schön ein Baby im Arm zu halten.


[Bild: 3101.jpg?w=700]


Meine kleine Charlotte wird unterdessen in der Schule interviewt, weil sie die Klassenbeste ist. Als sie gefragt wird, warum sie immer nur gute Noten schreibt, antwortet sie:


[Bild: 3111.jpg]


Marcus Flex, den ich nun schon eine ganze Weile kenne, kommt mir in den Sinn und ich beschließe, ihn einzuladen, rechne aber nicht damit, dass er gerade Zeit für mich hat.


[Bild: 3121.jpg]


Umso überraschter bin ich, als er tatsächlich seinen Besuch ankündigt. Und wie das seine gewohnt lässige Art ist, schlendert er auf mein Haus zu, mit einem Hüftschwung… Ich habe ich schon mal erwähnt, dass ich Marcus ziemlich sexy finde? Und selbst die grauen Haare ändern nichts daran…


[Bild: 3131.jpg?w=700]


Wir setzen uns im Wohnzimmer auf die Couch und unterhalten uns nett. Natürlich habe ich wieder etwas vor und umgarne diesen attraktiven Mann, der mich unentwegt anstrahlt.


[Bild: 314.jpg?w=700]


Als ich erfahre, dass Marcus Single ist, bin ich beruhigt. Das macht alles doch viel, viel einfacher für mich. Keine zickende Ehefrau, die mir dazwischenfunkt.


[Bild: 315.jpg]


Dann kommen allerdings meine Kinder von der Schule und unterbrechen unser Stelldichein, so dass nichts mehr läuft – heute zumindest. Bruno betrachtet Marcus argwöhnisch und fragt sich wohl bereits, ob das nächste Geschwisterkind in den Startlöchern steht.


[Bild: 316.jpg?w=700]


Am nächsten Tag haben wir jedoch dafür erst Mal keine weiteren Gedanken übrig. Charlotte wird zum Teenager und natürlich feiern wir diesen Geburtstag wieder. Zwar nur für uns, aber da wir nun schon eine stattliche Anzahl an Familienmitgliedern aufweisen, ist die Küche bereits ziemlich voll, wenn alle da sind.


[Bild: 317.jpg]


Kim trötet ihrer Schwester ein Ständchen, während auf der Geburtstagstorte schon die Kerzen brennen.


[Bild: 318.jpg?w=700]


Eine lockere Drehung und schwupps, steht der nächste Teenager in meinem Haus. Nun sind es drei und das verspricht eine spannende Zeit zu werden, wenn sie nacheinander ihre Launen bekommen…


[Bild: 319.jpg?w=700]


Charlotte hat sich dazu entschieden „Freundin der Welt“ zu werden.


[Bild: 320.jpg]


Ob ihr dabei allerdings das Merkmal „Düster“ sonderlich behilflich sein wird, bleibt abzuwarten.


[Bild: 3211.jpg]


Glücklicherweise ist sie heute aber alles andere als düster, sondern glänzender Laune. Sie spricht mit Daniel, der die ganze Zeit auf dem Klettergerüst herumgeturnt hatte und dabei völlig vergessen hatte, dass es im Haus leckeren Kuchen gab.


[Bild: 3221.jpg?w=700]



[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#46

Einige Tage später ist Christina mal wieder mit ihrer Gruppe beim Sport. Ganz schön anstrengend diese Gewichte zu stemmen.


[Bild: 323.jpg?w=700]


Natürlich kommen auch die anderen Gruppenmitglieder hinzu als sie da schwitzend und stöhnend auf der Foltermaschine sitzt.


[Bild: 324.jpg?w=700]


Ungefragt gibt es dann noch ein paar wertvolle Tipps wie sie ihr Training effektiver gestalten kann. Leicht amüsiert hört Christina zu und denkt sich, dass die beiden lieber selbst ein wenig trainieren sollten, statt sie hier voll zu quasseln.


[Bild: 325.jpg?w=700]


Zuhause spielen Charlotte, Kim und Daniel zusammen „Weck das Lama nicht“. Sie sind ganz in ihrem Element.


[Bild: 326.jpg?w=700]


Charlotte ist dabei am erfolgreichsten und hält triumphierend einen der Stäbe in die Luft.


[Bild: 327.jpg?w=700]


Da klingelt plötzlich das Telefon:


[Bild: 328.jpg]


Die Gelegenheit lasse ich mir heute nicht entgehen und sage Marcus zu. Ich bin gespannt wie der Abend verläuft und hege große Hoffnungen.


[Bild: 328b.jpg?w=700]


Vor dem Nachtclub werde ich bereits erwartet und ich kann mir nicht erklären, was die Körpersprache zu bedeuten hat…


[Bild: 329.jpg?w=700]


Dann ist Marcus jedoch ganz schnell so wie immer. Ganz cool schlendert er voraus und ich staune, als ich sehe, dass eine ganze Menge Mädels im Club sind. Ui, starke Konkurrenz ist hier vertreten.


[Bild: 330.jpg?w=700]


Scheinbar brauche ich mir aber keinerlei Sorgen zu machen, dass mir eine der hier anwesenden Frauen „meinen“ Marcus abspenstig machen könnte, denn er drängt mich bereits Richtung Wandschrank und küsst mich innig.


[Bild: 3311.jpg?w=700]


Das sagt wohl alles:


[Bild: 3321.jpg]


Leider ist dieses Techtelmechtel nicht von Erfolg gekrönt und Marcus verschwindet ganz schnell.


[Bild: 333.jpg]


Als ich in meiner Kontaktliste nachsehen will, um Marcus zurückzuholen, stelle ich fest, dass Geoffrey gestorben ist. Ein bisschen wehmütig werde ich ja schon. Auch wenn ich nie bei ihm landen konnte, finde ich es schon traurig, dass er nun nicht mehr da ist.


[Bild: 334.jpg?w=700]


Auch seine Frau Nancy ist offenbar gestorben und ich bin leicht geschockt. Sieht sie doch noch relativ jung aus. Mmh, merkwürdig. Wie die beiden wohl so schnell gestorben sind?


[Bild: 335.jpg?w=700]


Lange bleibt mir nicht zum Grübeln, denn ich erhalte die Nachricht, dass Brigitte Geburtstag hat und heute zum Kind wird.


[Bild: 336.jpg]


Ist das zu fassen? Paolo Roccas Kind wird schon zum Schulkind und ich frage mich, wo die Zeit so schnell dahingeflogen ist…


[Bild: 337-brigitte-peters-kind.jpg]


Brigitte wird zum „kreativen Wunderkind“ und wird sich sicher freuen, dass ich den Maltisch, den ich seinerzeit einmal für Christina gekauft hatte, noch immer im Haus herumsteht, auch wenn kaum noch jemand daran malt…


[Bild: 338.jpg]


Außerdem liebt sie die Natur. Ein schönes Merkmal wie ich finde.


[Bild: 339.jpg]



[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#47

Hallo ihr Lieben, es tut mir sooo leid, dass ihr nun doch länger warten musstet, als ich das beabsichtigt habe. Tja, nach dem Urlaub hatten wir gleich einige Termine zu erledigen und da hatte ich wirklich kaum Zeit, um an den PC zu sitzen. Jetzt soll es aber schnelll weitergehen.

Viel Spaß!



Am nächsten Tag gibt es bereits in den frühen Morgenstunden einige Aufregungen. Christina entdeckt einen Brand und ich frage mich, warum sie die erste ist, die entdeckt, dass ein Feuer ausgebrochen ist. Sie steht sonst nie so früh auf.


[Bild: 340.jpg]


Ups, sie hat es nicht nur entdeckt – nene, sie hat es verursacht…! Ich bekomme es ganz leicht mit der Angst zu tun, denn ich möchte nicht, dass sie da so brennend steht und womöglich gleich vom Sensenmann abgeholt wird. Doch was kann ich tun? Bruno ist da natürlich ganz der Mann im Haus, hat einen Feuerlöscher parat und löscht die in Flammen stehende Schwester.


[Bild: 3411.jpg?w=700]


Christina ist verständlicherweise sehr angespannt. Das wäre ich mit Sicherheit auch.


[Bild: 3421.jpg]


Obwohl ich natürlich froh bin, dass nichts Schlimmeres passiert ist, bin ich etwas sauer, hat sie doch meine neue Küche in Schutt und Asche gelegt. Was hat sich das Kind nur dabei gedacht?


[Bild: 343.jpg?w=700]


Nachdem ich mich vergewissert habe, dass es Christina wirklich gut geht, sehe ich mir den Schaden einmal genauer an.



Der Herd und ein Schrank haben den Brand nicht überlebt und trotz des riesigen Schrecken muss ich schmunzeln, als ich die völlig unversehrte Küchentuchrolle sehe...


[Bild: 344.jpg?w=700]


Kurz darauf meldet sich meine Versicherung bei mir, die mir einen Scheck zukommen lassen möchte. Der Betrag, den sie mir auszahlen, deckt jedoch nicht annähernd die tatsächlichen Kosten...


[Bild: 345.jpg]


Nachdem ich die verkohlten Gegenstände in meiner Küche ausgetauscht habe, fällt mir ein, dass ich euch mal wieder eine Übersicht des Hauses zeigen könnte. Hier ist sie:


[Bild: 346.jpg?w=700]


Bruno sitzt mal wieder seit Stunden vor seinem PC. Als ich ihn frage was er da so lange macht, meint er nur, dass es sich dabei um Hausaufgaben handeln würde.


[Bild: 347.jpg?w=700]


Tatsächlich ist er jedoch mit etwas ganz anderem beschäftigt...


[Bild: 348.jpg]


Scheinbar hat er aber noch andere Sachen mit dem Computer drauf, doch davon verstehe ich nichts.


[Bild: 349.jpg]


Da kümmere ich mich lieber um Dinge, von denen ich tatsächlich etwas verstehe - das Kochen. Beinahe wie ein Profi schnibbele ich das Gemüse, das ich anschließend zum Auflauf verarbeite.


[Bild: 350.jpg?w=700]


Eieiei, die Rechnung ist gekommen. Der Nachteil, wenn man sein Haus vergrößert ist eindeutig der, dass somit auch die Rechnungen höher werden.


[Bild: 3511.jpg]


Doch jammern hilft nicht und so gehe ich hinaus um auf die übliche Art meine Schulden loszuwerden.


[Bild: 3521.jpg?w=700]


Da werde ich von Marcus Flex überrascht, dessen Lächeln mich sofort wieder in seinen Bann zieht. Das letzte Techtelmechtel, das wir zusammen hatten und das bekanntlich nicht erfolgreich war, hat wohl auch Eindruck bei ihm hinterlassen. Warum sonst sollte er hier aufkreuzen?!


[Bild: 353.jpg?w=700]


In Marcus' Anwesenheit fühle ich mich immer unsicher. Das wundert mich. Sonst bin ich ziemlich unerschrocken, wenn mir ein Mann gegenüber steht. Doch Marcus? Bei ihm bekomme ich noch immer weiche Knie.


[Bild: 354.jpg?w=700]


Klar, dass er gar keine große Überredungskunst leisten muss, als er mich zu sich aufs Sofa zieht und innig küsst.


[Bild: 355.jpg?w=700]


Und dabei bleibt es nicht. Wir ziehen uns in mein Schlafzimmer zurück und haben ein intensives Stelldichein. Marcus grinst zufrieden als wir fertig und schon wieder angezogen sind. Natürlich hoffe ich, dass wir dieses Mal erfolgreicher waren.


[Bild: 356.jpg?w=700]


Da ich so furchtbar neugierig bin hole ich einen der vielen Schwangerschaftstests, die ich über das Internet bestellt habe und tief in meinem Kleiderschrank versteckt habe, damit keines meiner Kinder diesen Vorrat sieht.



Und hurra. Ich bin endlich wieder schwanger! Ich freue mich riesig über das Ergebnis.



[Bild: 357.jpg]


Meine Familie wächst und wächst. Deshalb entscheide ich mich dazu, mit ihnen eine Gruppe zu gründen, die ich "Familienbande" nenne. Und das sind die Mitglieder:


[Bild: 358.jpg]


Christina erfährt währenddessen, dass ihr Test, den sie kürzlich schreiben musste, nicht so toll ausgefallen ist ...


[Bild: 359.jpg]


Sie entscheidet sich, den Test nicht nochmal zu machen.


[Bild: 360.jpg]



[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#48

Wieder steht im Hause Peters ein Geburtstag an.


[Bild: 3611.jpg]


Meine kleine Kim wird nun schon zum Teenager und ich bin sehr gespannt wie sie aussehen wird. Die Hoffnung, dass sie irgendetwas von ihrem Alienpapa geerbt hat, das nicht von dieser Welt ist, habe ich inzwischen schon aufgegeben. So eine Eigenheit hätte sich sicher bereits im Kindesalter gezeigt.


Doch so furchtbar schlimm finde ich es auch nicht. Auch Kim macht sich darüber keinerlei Gedanken. Sie freut sich einfach nur auf ihre leckere Torte und darauf, dass sie nun auch bald abends länger ausgehen darf.


[Bild: 3621.jpg?w=700]


Wie immer geht die eigentliche Alterung schnell vonstatten, nachdem das Kerzenlicht erloschen ist. Und schon ist Kim älter und ich entdecke, dass sie unglaublich viel von mir geerbt hat.


[Bild: 363.jpg?w=700]


Sie ist eine echte Partylöwin…


[Bild: 364.jpg]


… und tanzwütig (wie passend).


[Bild: 365.jpg]


Angeregt unterhalte ich mich mit Kim und helfe ihr bei ihren Hausaufgaben, die leider auch an ihrem Geburtstag zu erledigen sind.


[Bild: 366.jpg?w=700]


Hier seht ihr eine Übersicht von unserer Familie:


[Bild: 367.jpg]


Auch für mich heißt es – arbeiten! Also stelle ich mich mal wieder an die Staffelei, um ein wenig zu malen.


[Bild: 368.jpg?w=700]


Mmh, so ganz zufrieden bin ich diesmal aber nicht mit meinem „Kunstwerk“.


[Bild: 369.jpg?w=700]


Kim, die in Christina immer das große Vorbild sah, freut sich, nun mehr mit ihrer großen Schwester unternehmen und vor allem in die Clubs gehen zu können.


[Bild: 370.jpg?w=700]


Am Nachmittag gibt es wieder das gewohnte Bild. Meine Kinder sitzen gemeinsam am Esstisch und machen ihre Hausaufgaben. Da ich mal wieder Hunger habe, leiste ich ihnen essend Gesellschaft.


[Bild: 3711.jpg?w=700]


Charlotte fragt mich, ob alles in Ordnung ist, als ich mir plötzlich an den Rücken fasse. Es zwickt schon ganz schön. Mit zunehmendem Alter werden auch die Schwangerschaften anstrengender für mich.


[Bild: 3721.jpg?w=700]


Als ich vorschlage, dass heute eines meiner großen Kinder für das Kochen des Abendessens zuständig ist, damit ich mich ein wenig ausruhen kann, gucken Charlotte und Bruno nur ausweichend in die Luft. Sie wollen mich heute offenbar nicht unterstützen. Dafür aber meine Kim. Wenigstens auf eine ist Verlass.


[Bild: 373.jpg?w=700]


Als ich dies anmerke versucht sich Charlotte mit ihren Schulaufgaben herauszureden. Naja, ich möchte mich nicht aufregen und belasse es dabei.


[Bild: 374.jpg?w=700]


Später am Tag, genauer gesagt am frühen Abend, bricht wieder Hektik aus.


Es brennt!


[Bild: 375.jpg]


Die Ursache ist schnell gefunden und ich bereue schon, dass ich Kim gestattet habe, das Abendessen zu machen. Da steht sie nämlich – lodernd und wieder befällt mich diese Angst, das eines meiner Kinder vor mir sterben könnte.


[Bild: 376.jpg?w=700]


Diesmal hat Charlotte alles im Griff und löscht ihre Schwester, während Christina und ich wie versteinert dastehen und dem Treiben angsterfüllt zusehen.


[Bild: 377.jpg?w=700]


Puuh, es ist nochmal alles gut gegangen. Kims wunderschöne rote Haare sind zwar etwas angekokelt, aber sonst scheint es ihr relativ gut zu gehen.


[Bild: 378.jpg?w=700]


Auch diesmal zahlt die Versicherung prompt, auch wenn man über die Beträge nur höhnisch lachen kann…


[Bild: 379.jpg]




[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#49

Einige Wochen später – wieder ein Geburtstag:


[Bild: 380.jpg]


Christina wartet geduldig bis ihre Geschwister in der Küche versammelt sind, um ihr ein Ständchen zu bringen. Sie freut sich, denn ihr Geburtstag bedeutet den endgültigen Abschied von den lästigen Hausaufgaben.


[Bild: 3811.jpg?w=700]


Endlich darf Christina ihre Kerzen auf der Torte auspusten und der Konfettiregen beginnt.


Dann wird Christina älter.


[Bild: 3821.jpg?w=700]


Ein neues Merkmal wurde „sichtbar“ – Tollpatschig!


[Bild: 383.jpg]


Kaum erwachsen beschäftigt sich Christina mit ihrem Smartphone und checkt die Nachrichten, die sie erhalten hat.


[Bild: 384.jpg?w=700]



Leider muss ich nun auch das längst fällige Gespräch mit ihr führen. Die Regeln dieser Challenge besagen nämlich, dass sie als Erwachsene nun nicht länger hier wohnen bleiben darf. Ich versucht ihr das natürlich so schonend wie möglich beizubringen. Glücklicherweise nimmt sie es recht gelassen auf.


[Bild: 385.jpg?w=700]


Da bekomme ich eine Meldung, dass ich nun genügend Zufriedenheitspunkte gesammelt habee und da ich schon die ganze Zeit auf ein bestimmtes Merkmal spekuliert hatte, wähle ich folgendes aus:


[Bild: 386.jpg]


Wie aufs Stichwort setzen nun meine Wehen ein!


[Bild: 387.jpg]


Zügig mache ich auf den Weg ins Krankenhaus und laufe zielstrebig – zur Toilette. Der Mann am Empfang guckt mir ein wenig irritiert hinterher.


[Bild: 388.jpg?w=700]


Als ich wieder komme, lacht er und meint, dass er schon befürchtet hätte, ich hätte mein Baby dort zur Welt gebracht.


[Bild: 389.jpg?w=700]


Ich überhöre diesen dummen Kommentar und warte geduldig, bis er mir die Nummer des OPs nennt.


[Bild: 390.jpg?w=700]


Auf dem Flur kommt mir eine Ärztin entgegen, die ziemlich hochnäsig zu sein scheint, denn sie grüßt mich nicht einmal.


[Bild: 3911.jpg?w=700]


Wir haben jedoch offenbar den gleichen Weg, denn sie ist die Ärztin, die mich von meinem siebten Kind entbindet und es stellt sich heraus, dass sie eigentlich eine ganz nette ist. Der erste Eindruck hat offenbar getäuscht.


[Bild: 3921.jpg?w=700]


Wie üblich geht alles ziemlich schnell und schon bald halte ich mein nächstes Baby in den Armen. Es ist ein Junge, der Tobias heißen soll.


[Bild: 393.jpg]


Und dann ist auch schon die Meldung da, dass mein Haushalt nun voll ist. Es bedeutet natürlich für uns, kein weiterer Nachwuchs bevor nicht eines meiner älteren Kinder ausgezogen ist…


[Bild: 394.jpg]


Da die Geburt völlig problemlos verlaufen ist, dürfen Tobias und ich noch am gleichen Abend nach Hause zurück.



Christina ist die erste, die das neue Geschwisterchen im Arm halten darf.


[Bild: 395.jpg?w=700]



Sanft küsst sie ihr kleines Brüderchen auf die Stirn und legt ihn, als er eingeschlafen ist, in sein Bettchen.


[Bild: 396.jpg?w=700]


Am nächsten Tag ist es dann soweit. Christina zieht aus! Sie hegt aber keinen Groll gegen mich, dass sie nun gehen „muss“. Wir werden uns dennoch regelmäßig sehen, da bin ich mir ganz sicher.


[Bild: 397.jpg?w=700]


Und weg ist sie…


[Bild: 398.jpg]






[-] 1 Benutzer gefällt melestti's Beitrag:
  • Toki
Zitieren
#50
Em, was heißt "derzeit nicht in Welt"? Ist sie jetzt weg? Darfst du sie nicht irgendwo einziehen lassen, vielleicht zu jemand anderes mit ins Haus? Oder kommt sie auch so zu den Familienbandentreffen, ohne in der Welt zu sein?
Ach ja, und schön das es wieder so viel zu lesen gab Freu
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Melesttis: So ist das Leben melestti 236 13.643 25.11.2018, 08:14
Letzter Beitrag: melestti
  Plauderecke zu "Die Sims 4"-Challenges Chillshila 287 14.184 25.11.2018, 01:36
Letzter Beitrag: Isis77
  Melesttis: History-Challenge melestti 95 6.772 10.11.2018, 15:15
Letzter Beitrag: melestti
  Isis: History Challenge Isis77 135 9.073 01.04.2018, 17:21
Letzter Beitrag: Isis77
  Phoenyx: History Challenge Phoenyx 14 2.297 14.01.2018, 18:11
Letzter Beitrag: Isis77
  Sims-4-Challenges im Überblick Chillshila 0 770 14.10.2016, 13:30
Letzter Beitrag: Chillshila
  Online Podcast und meine Let's Play zu Sims 4 dvader79 1 1.025 17.07.2015, 13:44
Letzter Beitrag: dvader79
  Wissenswertes auf einem Blick rund um Sims 4 Geschichten, Tagebücher & Foto-Stories Chillshila 0 1.512 03.09.2014, 16:20
Letzter Beitrag: Chillshila

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste