Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monte Vista - Die Familie de Monte (und ihre Nachkommen in der gesamten Sims-Welt)
#1

[Bild: 0-monte-vista-die-familie-de-monte.jpg?w...430&crop=1]




Prolog




  Hallo Ihr Lieben,

  seit längerem überlege ich schon, ob ich euch hier meine erste Generationenfamilie vorstellen soll. Diese Familie spiele ich nun bereits seit 2012 oder 2013. Genau kann ich das gar nicht mehr sagen.

Leider sind die Screenshots vom Anfang ziemlich schlecht. Das hat mehrere Gründe. Zum einen kannte ich mich mit dem Handling noch nicht aus, zum anderen hatte ich die Bilder teilweise ausgeschnitten/schlecht bearbeitet, was sich natürlich in der Qualität niederschlägt. Das bitte ich jetzt schon zu entschuldigen.

  Mein "Die Sims" spiele ich nur mit den Original-EPs und –APs, sowie einigen Dingen aus dem Store, also keine Skins, sonstige Downloads, Mods oder Hacks. Entsprechend „normal“ sehen meine Sims natürlich aus.

  Ich hoffe, hier regelmäßig zu posten, was aber immer davon abhängt, wie ich im realen Leben eingespannt bin.

  Bereits jetzt möchte ich mich noch bei folgenden Sims-3.net-Usern bedanken, die schon zu meiner Generationenfamilie beigetragen haben. Das ist zunächst einmal 2xLala für das tolle Haus, das sie meiner Familie in Monte Vista gebaut hat, dann auch einen lieben Dank an xxJayJayxx und Nik22, die meinen Sims-Damen nette Männer gezaubert haben. Ich werde aber an den entsprechenden Abschnitten noch einmal darauf zurückkommen.


  So, jetzt soll es aber gleich losgehen!


Edit: ab Teil 87 verwende ich vereinzelt Frisuren und Kleidung für Kinder, die ich bei TSR runtergeladen habe, weil nur so wenige Kinderfrisuren von EA zur Verfügung gestellt wurden und dies für mich bei den vielen Kindern langweilig wurde.

Bis Teil 117 ist die Alterung folgendermaßen eingestellt:
Baby: 30 Simtage
Kleinkind: 50 Simtage
Kind: 75 Simtage
Teenager: 121 Simtage
Junger Erwachsener: 214 Simtage
Erwachsene: 230 Simtage
Senior: 200 Simtage

Ab Teil 118 ist eine geänderte Alterung eingestellt:
Baby: 15 Simtage
Kleinkind: 30 Simtage
Kind: 45 Simtage
Teenager: 60 Simtage
Junger Erwachsener: 125 Simtage
Erwachsener: 125 Simtage
Senior: 100 Simtage

Edit Ende.




>>Teil 1<<




Monte Vista – Die Familie de Monte



Luca de Monte war nach Monte Vista gekommen, um seinen Traum zu verwirklichen. Er wollte ein gefeierter Fünf-Sterne-Koch werden und hatte bereits früh angefangen, bei seiner Mutter in der Küche zuzusehen und zu lernen. Nach seiner Ausbildung hatte man ihm in Monte Vista eine Anstellung bei „Delfinas Delikatessen“ angeboten, die er unmöglich ausschlagen konnte.


[Bild: 1-luca-de-monte-je.jpg]


So entschied er sich, zusammen mit seiner jungen Ehefrau Aurora, hierher zu kommen und hier eine Familie zu gründen.


[Bild: 2-aurora-de-monte-je.jpg]


Aurora war Gärtnerin und mit ihrem grünen Daumen brachte sie die besten Früchte hervor. Sie liebte es, draußen in der Natur zu sein und ihre Pflanzen zu pflegen, die ihr Mann später zu den köstlichsten Gaumenfreuden verarbeitete.

Sie hatten sich ein kleines Häuschen namens „Kultivierte Klause“ unterhalb der Stadtmauern, in der Stratford-Straße 30, zugelegt. Es war nichts Besonderes, doch es war ihr erstes gemeinsames Heim und mit ihrem kleinen Einkommen konnten sie ohnehin keine großen Sprünge machen.


[Bild: 3-kultivierte-klause.jpg?w=700]


Aurora war dennoch stolz darauf. Ihr geschickter Ehemann hatte auf der Terrasse ein kleines Gewächshaus gebaut, so dass sie auch im Winter weiter ihre Pflanzen ernten konnte. Die Investition war zwar hart, aber nur so konnte sie das gesamte Jahr hindurch Gemüse anbauen, um es auf dem Bauernmarkt „Al Fresco“ zu verkaufen.




~



>>Teil 2<<

             
Zitieren
#2
Ich finde den Anfang sehr gut.
Deine 2Sims sehen gut aus. Und das Haus finde ich auch knuffig. Breites Grinsen

Ich freu mich auf mehr..
Mich hast du schonmal als Leserin. Smilenew
Zitieren
#3
Das freut mich sehr. Nicken Ich denke, dass es heute Abend weitergeht. Vielen Dank für deine Rückmeldung. Wink2 Breites Grinsen
Zitieren
#4

Vielen Dank für die Likes. 


<<Zurück<<     >>Teil 2<<    >>Vor>>


Bald darauf kündigte sich der erste Nachwuchs an und ein kleines Mädchen namens Bella wurde geboren. Sie war ein fröhliches kleines Kind und begeisterte sich für alles. Ganz besonders vernarrt war sie in ihre Puppe Lumpi, die sie von ihrem Großonkel Tonio geschenkt bekommen
 hatte.


[Bild: 4-bella-de-monte-kleinkind.jpg?w=700]



Doch Bella sollte nicht lange alleine bleiben und so bekam sie nur wenige Monate später einen kleinen Bruder an ihre Seite – Nino. Zum Erstaunen aller war Nino ein kleiner Junge mit blonden Haaren, der unheimlich gerne mit Bauklötzchen spielte. Auch er hatte eine Puppe geschenkt bekommen, doch mit dieser spielte er nicht sonderlich viel. So etwas tun Jungs doch nicht… ?



[Bild: 5-nino-de-monte-kleinkind2.jpg?w=700]



~



Da es langsam eng wurde in ihrem ersten kleinen Nest und Aurora bereits das dritte Kind unter dem Herzen trug, wurde das mühsam Ersparte zusammengekratzt. Die Umzugswagen kamen angerollt und brachten die wenigen Habseligkeiten der Familie de Monte in den Bardenboulevard 37, in das Haus „Schöne Scheune“.



[Bild: 6-schc3b6ne-scheune.jpg?w=700]



~




Luca de Monte war in seinem Beruf schon etwas vorangekommen. Er hatte sich nicht nur mit seiner Chefin, sondern auch mit seinen Kollegen angefreundet. Von größeren Unfällen blieb er glücklicherweise verschont und es passierte ihm auch nicht, dass er versehentlich ein Gericht versalzte. Seine gute Arbeit brachte ihm daher schon bald mehr Geld ein, das sie aber auch dringend benötigten.
Zwischenzeitlich war nämlich Chiara zur Familie hinzugekommen. Ein freundliches Mädchen, das es genau wie seine Mutter liebte, draußen in der Natur zu sein.



[Bild: 7-chiara-de-monte-kleinkind2.jpg?w=700]



~



Aurora liebte ihre Kinder über alles und versuchte, viel Zeit mit ihnen zu verbringen. Doch weil sie auch Geld verdienen musste, mussten sie von Zeit zu Zeit auch einen Babysitter engagieren, damit sie sich um ihr Gärtchen kümmern konnte.
Ihr „Gärtchen“ war inzwischen um einiges größer geworden und machte viel Arbeit. Zumindest in den warmen Monaten. Leider hatten sie nicht genug Geld um alle Flächen ihrer Beete zu überdachen und im Haus war nicht genug Platz, um die Pflanzen im Winter unterzubringen.



[Bild: 8-aurora-gartenarbeit.jpg?w=700]



So waren sie im Winter auf das Einkommen von Luca angewiesen, der seinem Ziel, ein gefeierter Fünf-Sterne-Koch zu werden, schon ein großes Stück näher gekommen war. Dennoch sparten sie, wo sie nur konnten und Luca, dessen Geschicklichkeit bereits bekannt war, wurde von so manchem Nachbarn gebeten, etwas für sie zu reparieren. Auch hier verdiente er sich den einen oder anderen Simoleon dazu.


Luca und Aurora liebten sich noch wie am ersten Tag und so blieb es nicht aus, dass Aurora erneut schwanger wurde. Sie waren sehr glücklich, denn sie hatten immer geplant, einmal eine große Familie zu haben.


Als die kleine Gianna zur Welt kam, wurde es doch ziemlich stressig im Hause de Monte. Obwohl sie ein zufriedenes Kind zu sein schien, war die Arbeit, die mit inzwischen vier Kindern anfiel, nicht zu unterschätzen…



[Bild: 9-gianna-de-monte-kleinkind.jpg?w=700]



So entschieden Luca und Aurora sich dazu mit dem nächsten Kind noch etwas zu warten. Luca hatte zwar seinen Traum erfüllt und verdiente schon gut, doch er arbeitete nur noch an drei Tagen in der Woche, so dass es nötig wurde, dass Aurora auch wieder mehr dazuverdiente. Denn auch dieses Haus wurde langsam zu eng für die inzwischen sechs-köpfige Familie.



~



Als die Umzugswagen kamen, waren alle schon ganz aufgeregt. Die Kinder hatten kaum geschlafen und so gab es ein lautes Gebrüll, als sie endlich im neuen Haus ankamen und sie in die schnell aufgestellten Bettchen gelegt wurden. Es war spät geworden, bis endlich alle Möbel im Haus aufgestellt waren.
Aurora und Luca waren überglücklich, aber erschöpft, als sie selbst in ihrem Bett lagen und das leise Schnarchen ihrer süßen Kinder hörten.



[Bild: 10-c3bcppige-unterkunft-nacht.jpg?w=700]



>>Teil 3>>

Zitieren
#5
Guter Teil.

Oh Gott, soviele Kinder - ist das denn nicht zuviel Arbeit ?
Iwann würde ich mein PC noch gegen Wand schmeißen.Verwirrt2Breites Grinsen

Die Kinder sehen niedlich aus. Glücklich
Und die Häuser sehena uch gut aus. Breites Grinsen

Was ich aber vermisse.. du schreibst aus meiner Sicht aus "grob". Also nur das aller wichtigste vom Tag. Ich persönlich mag es auch, wenn Bilder und Texte von "kleineren Kleinigkeiten" gezeigt werden.
Also das man jetzt als Beispiel so zeigen würde (ich mach das mal anhand deines Teils) wie die Eltern sich "lieben" und wie die Schwangerschaft ist, wie man das Kind zu Bett bringt, wie der Babysitter aussieht und mit den Kindern umgeht, wie die Kinder spielen und so weiter.

Hoffe du verstehst mich :o
Also ich finde deine Geschichte trotzdem gut, allerdings mag ich mehr so Detailsachen Breites Grinsen

Mich hast du trotz meiner "Kritik" weiterhin als Leserin. GlücklichNicken
Zitieren
#6
Hallo xPrestique,

ja, die vielen Kinder waren ganz schön anstrengend für mich. Breites Grinsen Wie oben im Prolog geschrieben spiele ich die Familie nun schon relativ lange und mein Wunsch war es einfach, mal zu sehen wie so eine Generationenfamilie funktioniert und wie die Kinder von zwei Sims aussehen können. Da ich meinen PC - spiele auf 'nem 0815-Laptop - nicht komplett strapazieren wollte, habe ich in dieser Familie letztendlich "nur" fünf Kinder. Später sollte noch ein oder mehrere Tiere hinzukommen.

Was die Details angeht, so hatte ich das anfangs absichtlich mit großen Zeitsprüngen geschrieben (diese Fassung steht schon seit März 2013, als ich angefangen habe, eine Art Präsentation zu schreiben). Ich fand nämlich, dass es - zumindest für mich - absolut langweilig ist, die Babys anzugucken. Sehen sie doch alle gleich aus. Rolleyes - Ich kann dir aber versichern, dass es schon noch etwas alltäglichere Dinge meiner Sims zu sehen gibt. Wink2Nicken Vielleicht kommen wir uns dann ein wenig näher. Smilenew Es wird allerdings nicht so detailiert, dass alles haarklein zu sehen sein wird und es wird immer wieder Zeitsprünge geben. Wie gesagt, habe ich schon einiges vorgeschrieben seit März (bin jetzt, glaube ich, bei knapp 300 Seiten und noch ist keiner gestorben Wink2)

Die drei Häuser, die bisher gezeigt wurden, sind alles vorhandene Häuser, die es in Monte Vista so gibt. Da habe ich (zumindest außen) auch nichts geändert.


Deine "Kritik" ist bei mir angekommen und ich nehme sie auch nicht "krumm". Es freut mich, dass du "trotzdem" weiterhin als Leserin dabei bist. Wie gesagt, vielleicht nähert es sich auch noch ein wenig an deinen Geschmack an. Wink2

Jedenfalls danke für deinen Kommi. Freu
Zitieren
#7

<<Zurück<<     >>Teil 3<<    >>Vor>>


Die Zeit verging und da Aurora keinen allzu großen Abstand zwischen den beiden letzten Kindern wollte, kam es, dass sie bald wieder schwanger war. Sie hoffte, dass es wieder ein kleiner Junge werden würde. An die überlieferten Mythen, dass man mit dem Essen das Geschlecht des Kindes im Mutterleib beeinflussen konnte, glaubte sie nicht. Sie hatte bei keiner der Schwangerschaften die empfohlenen Lebensmittel gegessen, um einen Jungen oder ein Mädchen zu bekommen, sondern alles Mutter Natur überlassen.

 


Ihr neuer Garten war noch größer geworden, doch inzwischen brauchten ihre Erstgeborenen nicht mehr ganz so viel Zuwendung und spielten auch schon mal alleine. Außerdem war Luca an den meisten Tagen ebenfalls zuhause und konnte sich um die kleinen Racker kümmern. Ach, wie liebte sie ihre Rasselbande! Doch ihr war klar, dass das kleine Baby in ihrem Bauch auch das letzte sein sollte und so versuchte sie, diese Schwangerschaft ganz besonders zu genießen.




~



Ihr Wunsch wurde erfüllt, als mit Matteo ein zweiter Sohn für Luca das Licht der Welt erblickte. Auch er war ein ruhiges Kind und machte seinen Eltern viel Freude.




[Bild: 11-matteo-de-monte-kleinkind2.jpg?w=700]



~




Bella war zwischenzeitlich zu einem Schulkind herangewachsen. Sie war eine sehr gute Schülerin und nahm nachmittags Ballettstunden. Überhaupt begeisterte sie sich für die Kunst, ging gerne ins Museum und wollte bald ihre eigenen Bilder malen. Hierfür hatte sie sich zu ihrem Geburtstag bereits eine Staffelei gewünscht, die sie auch tatsächlich bekommen hatte.




[Bild: 12-bella-de-monte-schulkind.jpg?w=700]




Nino war vernarrt in seine große Schwester und liebte es, wenn sie „Kuckuck“ mit ihm spielte. Dabei quietschte er immer vor sich hin und machte ihr alles nach.




[Bild: 13-bella-und-nino-kuckuck.jpg?w=700]




Aber Bella hatte noch einen ganz besonderen Freund an ihrer Seite. Sie hatte herausgefunden, dass ihre Puppe zum Leben erwachte, wenn sie alleine mit ihr war. Was war das für eine Aufregung, als Lumpi sich zum ersten Mal bewegte.




[Bild: 14-bellas-lumpi.jpg?w=700]




Doch so witzig sie das am Anfang fand, Lumpi konnte ganz schön nervig werden. Ständig wollte er, dass sie mit ihm spielte, dabei hatte sie doch schon echte Freunde in der Schule gefunden.




Natürlich wurde auch Nino bald zum Schulkind. Er eiferte seiner Schwester nach und wurde ein sehr guter Schüler. Nach der Schule machte er allerdings bei den Pfadfindern mit. Mit Ballett hatte er schließlich nichts zu tun…




[Bild: 15-nino-de-monte-schulkind.jpg?w=700]




Wie seine Schwester Bella kümmerte auch er sich um seine kleineren Geschwister, damit ihre Mutter mehr Zeit für den kleinen Matteo und ihren Garten hatte.




[Bild: 16-geschwister-kuckuck.jpg?w=700]




Die Zeit verging, Bella malte eines ihrer ersten Bilder an ihrer neuen Staffelei und Lumpi schaute ihr die ganze Zeit dabei zu.




[Bild: 17-bella-malt-erstes-bild2.jpg?w=700]




Sie verbrachten im Sommer auch viel Zeit draußen im Garten und lieferten sich so manche Wasserschlacht. Das war herrlich erfrischend an einem heißen italienischen Sommertag.




[Bild: 18-bella-und-lumpi-wasserschlacht2.jpg?w=700]




~




 
[Bild: 18-1-stammbaum-alt.jpg?w=700]




>>Teil 4>>

Zitieren
#8
deine sims bekommen wie bei mir chronisch kinder. Breites Grinsen wenn deine sims so viele kinder haben, könnte man auch ein 3-generationen-haus machen. eins der kinder bleibt später wohnen und bekommt im elternhaus die familie. erstelle doch mal einen stammbaum.Nicken so behält man etwas die übersicht über die familie. ich mache auch immer doppelnachnamen, wenn die kinder heiraten. wenn es mal enkel gibt, kann man sie leicht von den anderen enkelkindern gut unterscheiden. wenn alle de monte heißen würden, könnte man die kinder nicht mehr zuordnen.




Zitieren
#9
Vielen Dank für eure Likes. Smilenew

Nik22 schrieb:könnte man auch ein 3-generationen-haus machen. eins der kinder bleibt später wohnen und bekommt im elternhaus die familie.

Genau so ist die Planung. Wink2



Nik22 schrieb:erstelle doch mal einen stammbaum.

In meinem Album befindet sich schon ein Stammbaum, jedoch ist der natürlich schon viel weiter, als ich hier mit der Präsentation bin. Aber ich kann ja hier gleich mal einen Stammbaum einfügen, wie er im Moment aussehen würde. Nicken

Nik22 schrieb:ich mache auch immer doppelnachnamen, wenn die kinder heiraten. wenn es mal enkel gibt, kann man sie leicht von den anderen enkelkindern gut unterscheiden. wenn alle de monte heißen würden, könnte man die kinder nicht mehr zuordnen.

Grundsätzlich verstehe ich was du meinst. Allerdings finde ich es dann in den weiteren Generationen schwierig, weil man ja schlecht immer noch einen weiteren Namen einfügen kann. Wie machst du es dann bei den Ur-Enkeln usw.? Da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen. Aber soweit sind wir ja noch nicht. Wink2


[Bild: 18-1-stammbaum-alt.jpg?w=700]

Zitieren
#10
ich nehme immer einen elterlichen namen vom doppelnamen weg, damit der name des neuen partners des kindes, enkels usw. zum zweiten teil des nachnamens werden kann. wenn ich das nicht mache, macht es das spiel, falls die nachkommen nicht mehr aktiv gespielt werden. durch einen mod haben die familien bei mir nach jeder hochzeit automatisch einen doppelnamen. stirbt ein partner und der andere partner heiratet neu, fällt der name des toten partners weg und der nachname des neuen partners wird benutzt. manchmal heiraten auch sims, die beide einen doppelnamen haben. die ersten namen bleiben und werden kombiniert.




Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Familie Rison Simlisch 4 1.206 14.10.2014, 23:05
Letzter Beitrag: Chillshila
  Familie Isilrá Heartsbane 8 2.410 04.08.2014, 03:03
Letzter Beitrag: Heartsbane

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste