{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nudeln zum Frühstück- Das Tagebuch der Sidney Jones [Beendet]
Jessica1985, schön dass du jetzt auch mitliest! Und hast dich gleich dem Ash-Fanclub angeschlossen Smilenew Interessant! Da Sidney ja nun eigentlich Ken heiraten will, könnte es für dich noch spannend werden.

Cornsnake, ja, bei so einer Mutter hätte der arme Alec es wohl nicht so schön gehabt wie bei Ash...

Jay, leider gibt es wohl echt so Leute wie Helen...unterschiedlicher könnten die Schwestern wohl echt nicht sein.

Julay, meinst du Helen verstellt sich nur und hat finstere Pläne? Interessante Theorie...

Line, tja, Geschwister kann man sich leider nicht aussuchen. Und Sidney ist wohl auch oft zu gutmütig.


So, jetzt aber weiter im Text:



Teil 115




Walk Like...




„…und dann musste sie weg, weil Rohan zu einem wichtigen Dinner eingeladen worden war und sie natürlich an seiner Seite brauchte.“ schloss Sidney ihren Bericht vom denkwürdigen Kurzbesuch ihrer Schwester.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52260&stc=1&d=1326295210]

„Oh, Sidney, das tut mir so leid.“ ertönte Mollys mitfühlende Stimme aus dem Telefon.
„Aber wenigstens weißt du jetzt, dass ihr nichts passiert ist, dass es ihr gut geht.“
„Ja, hast Recht. Ich hab nur etwas Sorge, dass sie plötzlich doch noch auf die Idee kommt, bei euch in Twinbrook aufzutauchen um Ash und Alec heimzusuchen. Zur Vorsicht hab ich ihn schon mal angerufen und ihm erzählt, dass Helen hier war.“

[Bild: attachment.php?attachmentid=52262&stc=1&d=1326295210]

„Wirklich merkwürdig, dass Helen so gar kein Interesse an ihrem kleinen Sohn hat.“ wunderte Molly sich. „Wie hat Ash denn reagiert?“

[Bild: attachment.php?attachmentid=52263&stc=1&d=1326295210]

„Er macht sich auch Sorgen. Dass Helen plötzlich eben doch Interesse an Alec hat und ihn ihm wegnehmen will. Aber das kann ich mir nicht vorstellen. Helen mag keine Kinder und ein Kleinkind wie Alec wäre ihr nur lästig. Ich hatte den Eindruck, dass sie ganz erleichtert war, nichts mit ihm zu tun haben zu müssen.“

„Puh. Komisch, dass Schwestern so unterschiedlich sein können. Und zu deiner Hochzeit kommt sie auch nicht?“
„Nee, und ich bin wahrhaftig nicht böse drum. Übrigens hab ich das Haus für euch gemietet. Meine Eltern und Kens Mutter werden im Hotel übernachten. Das Haus ist ziemlich groß, wäre es euch Recht, wenn Ash und Alec auch dort wohnen würden?“

[Bild: attachment.php?attachmentid=52264&stc=1&d=1326295210]

„Das ist mir sogar sehr Recht! Wie bist du an das Haus gekommen?“
„Über Ryan. Das ist wohl so eine Art Vereinshaus vom Rugbyteam. Aber keine Sorge, ich hab´s mir angesehen, es hat mehrere Schlafzimmer und eine Küche, ist ganz gemütlich.“
„Ach Sid, um deine Hochzeit miterleben zu können würde ich sogar in einer Jurte übernachten.“ kicherte Molly.
Sidney lachte auch.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52261&stc=1&d=1326295210]

„Wer weiß, vielleicht wünschst du dir bald noch ne Jurte! Leto kommt nämlich auch mit…“
„Oh, das ist toll! Die Kinder lieben diesen Hund! Dann sind sie beschäftigt. Leto ist besser als jeder Babysitter.“

„Molly, hat Ash eigentlich…eine Freundin? Oder gibt es eine Frau, die ihn interessiert?“
„Na so was, hast du dich jetzt doch noch umentschieden und willst lieber ihn statt Ken heiraten?“ fragte Molly mit gespielter Empörung, da sie ganz genau wusste dass es nicht so war.
„Hm, mal sehen.“ ging Sidney auf den Scherz ein. „Nee, aber...es wär doch schön wenn er jemand hätte…“
„Du Gute. Weil du glücklich bist, sollen es alle anderen auch sein, hm? Und Recht hast du, Ash ist ein richtiger Familienmensch. Er und Alec sind ja oft bei uns und er hat immer so viel Spaß mit den Kiddies. Er wird sicher irgendwann die passende Frau finden. Da sollten wir uns keine Sorgen machen.“
„Und uns nicht einmischen?“
„Das hab ich nicht gesagt!“ Molly lachte. „Wenn ich jemand Passendes für Ash, und natürlich Alec, finde hätte ich da keinerlei Skrupel!“

Das hätte Sidney auch gewundert. Schon viel besser gelaunt legte sie auf.

Sie würde sich doch von Helen das Leben nicht vermiesen lassen, vor allem weil sie allen Grund zum Glücklichsein hatte. In zwei Wochen schon würde sie den Mann heiraten, den sie liebte, in einem traumhaften Kleid, und ihre Freunde würden dabei sein. Sie hatte zwei süße Kinder und alle waren gesund. Was konnte man mehr verlangen?
Sie war vom Leben wirklich reich beschenkt worden und jeden Tag dankbar dafür.

Nun, wo die Hochzeit mit immer größeren Schritten, so schien es ihr, näher rückte, wurde sie langsam aber sicher wirklich nervös.
Es gab so viel zu planen und zu bedenken und zu organisieren, und sie war mal wieder heilfroh, dass sie ihre Freundin Liv an ihrer Seite hatte, die sich nur zu gerne als „Wedding-Plannerin“ betätigte.

Ohne Liv wäre Sidney ziemlich aufgeschmissen gewesen.
Eigentlich war nun alles in trockenen Tüchern. Eigentlich…Aber immer öfter beschlich Sidney das Gefühl, doch was ganz Wichtiges vergessen zu haben. Nachts schreckte sie auf, grübelte und konnte nicht wieder einschlafen. Und wenn doch träumte sie von verpatzten Hochzeitsfeiern voller Pleiten und Pannen.

Sie ertappte sich bei dem Wunsch, die Hochzeit möge doch endlich vorbei sein, damit sie sich wieder entspannen und den schönen Dingen im Leben widmen konnte. Dabei sollte doch die Hochzeit der schönste Tag ihres Lebens werden!
Vielleicht hätte sie doch einfach mit Ken nach Las Vegas türmen und dort ganz still und heimlich heiraten sollen…
Stressfreier wäre es sicher gewesen, aber den Ärger gäbe es dann eben hinterher mit den Eltern und Freunden.

Jedenfalls gab es schon bald eine tolle Ablenkung: Sidneys Junggesellinnenabschied!
Sie wusste absolut nicht, was Molly und Ces da so planten, aber sie konnte dafür wetten, dass Liv auch mit den beiden unter einer Decke steckte.
Bisher hatte sie nur die Order erhalten, am Samstagmittag bereit zu sein. Und sie freute sich schon.
Ken würde auf die Zwillinge aufpassen und am Sonntag war er dann „dran“.

Natürlich war Sidney schon den ganzen Samstagmorgen total aufgeregt und konnte keine Minute still sitzen. Was für Überraschungen warteten auf sie?

Endlich klingelte es an der Tür und Liv und Molly standen breit grinsend vor ihr und nach der stürmischen Begrüßung wurde sie gleich von ihnen ins Schlafzimmer gelotst.
Liv hatte eine Tasche dabei und öffnete diese nun.

„So, liebe Sid, wir wissen, dass du Ägypten toll findest, und darum darfst du dich heute mal wie eine waschechte Pharaonin fühlen!“
Unter Sidneys staunenden Augen packten Molly und Liv ein sehr gelungenes Kostüm, natürlich mit passender Perücke, aus.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52265&stc=1&d=1326295210]

Mit der Hilfe ihrer Freundinnen sah sie tatsächlich schon bald sehr ägyptisch aus, und auch Ken durfte sich über die erstaunliche Verwandlung seiner Verlobten amüsieren.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52267&stc=1&d=1326295210]

Natürlich mussten die Freundinnen dann noch unter viel Gekicher und munterem Geplauder eine Flasche Sekt leeren. Sie hatten dabei schon viel Spaß.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52266&stc=1&d=1326295210]



Dann klingelte Livs Handy, was offenbar ein Startzeichen war, und Sidney musste sich von ihrer Familie verabschieden.

[Bild: attachment.php?attachmentid=52268&stc=1&d=1326295210]

Emma und Marie hatten zum Glück trotz ihres ungewohnten Aussehens keine Angst vor ihr und fanden nur die neuen Haare ihrer Mama sehr faszinierend.
Mit großer Geheimnistuerei wurden Sidney nun die Augen verbunden und Molly und Liv führten sie nach draußen und in ein Auto. Los ging die Fahrt quer durch Bridgeport. Trotz der verbundenen Augen war Sidney nicht sonderlich überrascht, als sie nach einiger Zeit anhielten und sie, von der Binde befreit, sich vor dem Eugis wiederfand.
Neben dem Spuk war das Eugis so etwas wie ihre Stammkneipe geworden, auch wenn sie nur noch selten ausging. Aber wenn, dann meist dorthin.
Was allerdings neu war, das war ein Plakat an der Tür, das eine Band zeigte.
„Egypts Lost! Mit Cleopatra Jones!” stand in riesigen Lettern darauf. Und was war denn das? Sidney konnte nicht anders als loszuprusten. Denn auf dem Plakat war dank einer raffinierten Fotomontage nicht nur die Band zu sehen sondern auch sie selbst als Pharaonin!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                   
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Toller Teil! Cuinlove Cuinlove
Klingt nach viel Spass am Jungesellinnenabschied! NickenThumbs1 Freu
Was ist eine Jurte?? Breites Grinsen

[URL="http://www.sims-3.net/forum/bilder-und-videos/4577-screenshots-von-achat12online.html"]>>[Bild: image.php?type=sigpic&userid=6244&dateline=1325181780]<<
[/URL]

Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Das war ein toller Teil mal sehen was noch passiert. Bin total gespannt was noch passieren wird und was beim Junggesellenabschied noch passiert:Nicken
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Sehr schöner Teil, auf den Jungegesellinenabend bin ich aber mal gespannt. Bekommt Sid nen Stripper? Breites Grinsen
Zum Glück kommt Helen nicht auf die Hochzeit, die würde sie Sid glatt versauen.

Zitat:
Die Jurte (türkisch: Yurt = Heim) ist das traditionelle Zelt der Nomaden in Westasien und Zentralasien.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Haha, die Gesichtsausdrücke von Sid beim Telefonat waren grandios.

Und nun kommt der Junggesellinnenabschied. Darauf bin ich schon gespannt. Das hab ich selber im Spiel noch nicht veranstaltet. Nur in der Realität.

Hoffentlich kommt Helen tatsächlich nicht zur Hochzeit. Und falls doch, hoffe ich, dass sie sich wenigstens mal für 30 Minuten zu benehmen weiß.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Hihi, ich freu mich schon total darauf, was die Jungs noch geplant haben! Mit denen ist ja Spaß garantiert! Auch wenn mir ja immer noch mein Herz blutet, weil sie nun tatsächlich Ash schon eine andere Frau wünscht und mit ihrem Junggesellinenabschied ist die Hochzeit ja so gut wie vollzogen... Ich häng doch so an diesem kinderlieben Feuerwehrmann... Aber erstmal freu ich mich auf Lamas... pardon!... Egypts Lost! Weißt du denn schon wann der neue Teil kommen soll?
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
ich finde es auch schade das mit ash. aber ich denke das sidney doch eifersüchtig werden könnte wenn ash irgendwann eine frau kennen und lieben lernt bin schon gespannt was passiert
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Danke fürs Lesen und Kommentieren! Da ich heute wenig Zeit habe hier nur eben der nächste Teil:


Teil 116




…an Egyptian



Bevor Sidney sich auch nur halbwegs von dieser Überraschung erholt hatte wurde sie schon von ihren Freundinnen in den Fahrstuhl bugsiert und wenige Sekunden später öffneten sich die Türen ins Eugis.

Trotz der frühen Stunde war es schon sehr voll und Sidney sah viele bekannte Gesichter. Einige der Gäste kannte sie von den Lamas Lost Konzerten und die meisten hatten ihr tatkräftig bei der Renovierung von Villa Dschungel geholfen.

Als sie das Eugis nun betrat jubelten und klatschten alle und es dauerte etwas bis sie begriff, dass sie selbst mit diesem herzlichen Empfang gemeint war. Puterrot im Gesicht und mit Tränen der Rührung in den Augen ließ sie ganz benommen Umarmungen, Händeschütteln und Schulterklopfen über sich ergehen und ehe sie sich versah und ohne es wirklich zu merken wurde sie ganz unauffällig Richtung Bühne dirigiert und…zack, stand sie plötzlich auf dem Bandpodest und wurde dort mit einer weiteren stürmischen Umarmung von Silvo in Empfang genommen.
Nun wurde ihr erst so richtig klar, was das lustige Plakat zu bedeuten hatte!

[Bild: attachment.php?attachmentid=53038&stc=1&d=1326912990]

„Keine Sorge!“ flüsterte Silvo ihr ins Ohr. „Weißt du noch, wie wir bei der Einweihungsparty so toll gejammt haben? Mach es einfach wieder genau so wie damals!“
Und schon saß sie hinter dem Klavier, von Scheinwerfern geblendet, aber das war ihr sogar ganz Recht, denn so konnte sie die vielen Augen nicht sehen, die erwartungsvoll auf sie gerichtet waren.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53033&stc=1&d=1326912990]

Als Kind hatte sie Klavierunterricht gehabt und als sie nun, etwas zögerlich, die Finger auf die Tasten legte, kam die Erinnerung an sterbenslangweilige Übungsstunden zurück. Nicht wirklich begabt hatte sie in ihrer Jugend Beethoven, Chopin und Bach verhunzt.

Aber diese Komponisten waren nun nicht gefragt. Die ersten Töne eines angesagten Lamas Lost Song erklangen und bevor Sidney überhaupt Lampenfieber entwickeln konnte war sie schon mittendrin im Konzert.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53034&stc=1&d=1326912990]

Mit mehr Enthusiasmus als Können schlug sie die Akkorde an und wenn mal einer nicht so ganz passte war das auch nicht schlimm, denn schließlich übertönten die anderen Instrumente und das eifrig mitsingende und -tanzende Publikum so einige Fehlerchen.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53036&stc=1&d=1326913553]

Da viele Musiker anwesend waren, wurde es kein reines Lamas Lost Konzert, wie auch, mit Cleopatra Jones am Klavier, sondern die Gäste des Eugis konnten sich an einer tollen Jam-Session erfreuen, in der auf der offenen Bühne in immer neuen Zusammensetzungen verschiedene Rock-Klassiker und auch einige Popsongs zum Besten gegeben wurden. Dabei kam es nicht auf eine fehlerfreie Performance an sondern auf den Spaß an der Sache, und den hatten alle, sowohl die aktiven Musiker als auch das begeisterte Publikum.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53037&stc=1&d=1326912990]

Sidney geriet richtig in Fahrt und genoss das Zusammenspiel mit ihren Freunden. Zum Nachdenken hatte sie gar keine Zeit, sie haute in die Tasten und gefiel sich immer mehr in ihrer Rolle als Rock-Pianistin.
Liv und Molly standen natürlich in der ersten Reihe vor der Bühne und sahen sich zwischendurch mit großen Augen an.
„Wow! Ich wusste gar nicht dass Sid so gut Klavierspielen kann!“ sagte Liv bewundernd und Molly nickte, genauso überrascht.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53035&stc=1&d=1326912990]

Da sie auf der Einweihungsparty nicht dabei gewesen waren, war ihnen natürlich die legendäre Jamsession dort entgangen.
Molly ließ sich von der Musik richtig mitreißen und entwickelte sogar ungeahnte Talente als Bühnentänzerin.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53041&stc=1&d=1326912990]


Auch Ces ließ es sich nicht nehmen, ein paar Songs mitzuspielen, an der Gitarre natürlich.

Nach einer Stunde machte die Band dann aber erst mal eine Pause und wurde sogleich mit kalten Getränken versorgt. Einige ihrer Bekannten hatte Sidney schon längere Zeit nicht gesehen und nun wurde sie natürlich gleich von ihnen in Beschlag genommen. Nur zu gern erzählte sie von den Zwillingen und hörte auch interessiert zu, was bei den anderen so passiert war.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53039&stc=1&d=1326913553]

Ces und Molly waren hochzufrieden, wie gut der von ihnen akribisch und mit viel Freude geplante Junggesellinnenabschied bisher verlief.
Als Ces gerade auch zu Sidney rüber gehen wollte, die gerade lachend mit Silvo scherzte, entdeckte er Ryan, der gerade aus dem Fahrstuhl kam. Leider konnte er wegen eines wichtigen Trainings nicht früher kommen. Dafür wurde er jetzt umso stürmischer von seinem Freund begrüßt.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53044&stc=1&d=1326912990]


„Sidney ist super! Sie sollte unbedingt in ner Band spielen!“ erklärte er strahlend. Ryan grinste. „Am besten mit dir, hm? Hast du auch schon gespielt?“
„Ein bisschen.“ Ces merkte, dass Ryans Lächeln ein wenig gezwungen wirkte und Sorge stieg in ihm auf.
„Schon wieder einer von diesen Briefen?“ fragte er leise und Ryan nickte nach kurzem Zögern. Seit ein paar Wochen erhielt der Rugbyspieler in unregelmäßigen Abständen anonyme Briefe, in denen er beschimpft und bedroht wurde. Auf Ces Drängen hatte er dies zwar der Polizei gemeldet, aber die konnte nichts weiter unternehmen.
„Hast du ihn dabei? Zeig mal!“ forderte Ces, aber Ryan wehrte ab.
„Hab das Ding gleich weggeworfen. Steht doch immer nur derselbe Schwachsinn drin. Und jetzt lass uns nicht mehr drüber nachdenken. Feiern wir lieber!“
Ces verzog kurz das Gesicht. Auch wenn Ryan es sich nicht anmerken ließ, die Briefe beunruhigten ihn, das merkte Ces ganz deutlich.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53043&stc=1&d=1326912990]

Und diesmal schien er sogar besonders besorgt zu sein. Aber es brachte wohl nichts, wenn er ihn nun unter Druck setzte. Früher oder später würde er schon mit der Sprache rausrücken.
Trotzdem konnte er sich nicht verkneifen leise zu fragen: „Bereust du´s?“

[Bild: attachment.php?attachmentid=53047&stc=1&d=1326912990]

Ryan, der sich schon zur Theke gewandt hatte, um Bier für sie zu ordern, drehte sich erstaunt zu Ces um. „Hm?“
„Bereust du´s? Dass du mit mir zusammen bist? Dass…“
„Hey!“ unterbrach Ryan ihn und zog ihn an sich.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53042&stc=1&d=1326912990]


Er sah ihm tief in die Augen. „Ich hab das noch keine Sekunde bereut.“ sagte er ernst.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53049&stc=1&d=1326913764]

Ces konnte nicht anders als ihn schmachtend anzulächeln. Wenn Ryan ihn so ansah kriegte er immer noch weiche Knie. Bereitwillig ließ er sich von ihm küssen. „Du bist das Schönste in meinem Leben, Cessi.“ sagte Ryan leise in sein Ohr und er schmiegte sich glücklich an ihn.

[Bild: attachment.php?attachmentid=53046&stc=1&d=1326912990]

„Hallo ihr Turteltäubchen!“ rief Silvo und reichte ihnen grinsend zwei gefüllte Biergläser.
„Wie sieht´s aus, Rugbystar, Lust auf ne Jamsession? Hab gehört du spielst auch Gitarre?“
„Ähm…also…“
„Ok! Wir sehen uns gleich auf der Bühne!“ Silvo war schon wieder in der Menge verschwunden und Ces lachte über Ryans entgeistertes Gesicht.
„Tja, aus der Nummer kommst du wohl nicht mehr raus!“
Nach der Pause wurde Ryan also die Ehre zuteil, als Gitarrist auf der Bühne zu stehen, als eine progrockige Version von „Walk Like an Egyptian“ gespielt wurde, halb deutsch, halb englisch. Die Gäste gröhlten alle enthusiastisch den Refrain mit: „Geh´n wieeee ein Ägypteeeeer!“

[Bild: attachment.php?attachmentid=53040&stc=1&d=1326912990]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                                   
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
schöner teil NickenNicken
All I care about is Pizza & matt healy♥
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
Toller Teil! Thumbs1

[URL="http://www.sims-3.net/forum/bilder-und-videos/4577-screenshots-von-achat12online.html"]>>[Bild: image.php?type=sigpic&userid=6244&dateline=1325181780]<<
[/URL]

Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Phoenyx': Bayou - Eine Familiendoku [Beendet] Phoenyx 168 61.599 03.09.2014, 11:25
Letzter Beitrag: Phoenyx
  Nik 22 - Das Abnehmtagebuch - Xena Jones Nik22 6 2.327 17.10.2013, 01:24
Letzter Beitrag: Nik22
  Familie Hummel/Cohen - Geschichten einer Familie [Beendet] Auletta 861 146.255 09.10.2013, 20:11
Letzter Beitrag: Zoe1122
  Sammy und das Weihnachtswunder [One Shot - Beendet] Auletta 21 8.726 28.12.2012, 18:46
Letzter Beitrag: MonaLisa
  Das Baby Tagebuch von Anette Fire RemusJLupin 10 4.533 25.11.2012, 20:05
Letzter Beitrag: nessaVanessa99
  Ich hätte nein sagen können Das Tagebuch der Luciel Jones abgedrehtes leben Silke_Candy 0 1.326 22.06.2012, 22:51
Letzter Beitrag: Silke_Candy
  Mein Tagebuch(von Hochzeit-bis zu Kindern) Nici123 4 2.097 06.05.2012, 15:43
Letzter Beitrag: Nici123
  Next Simmodel 2011 – Beendet Cavana 151 71.302 04.03.2012, 12:02
Letzter Beitrag: Cavana
  Liebes Tagebuch...deine Chaleen Charlotte 23 6.004 14.01.2012, 13:06
Letzter Beitrag: dalmatine
  Japanese Love - Das Tagebuch von Midori Sato Katy 95 31.228 06.01.2012, 21:20
Letzter Beitrag: Nik22

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}
{myadvertisements[zone_5]} {myadvertisements[zone_6]} {myadvertisements[zone_7]}