{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kettenkrimi
#1
Hi Leute, da ich gesehen habe, dass viele Krimis mögen, dachte ich mir, man kann einen gemeinsamen Krimi erstellen. Die Regeln sind so:
  • man darf max. 5 Sätze nehmen
  • der nachfolgende Text muss sich den vorherigen Text anschließen
  • keine handlung darf sich in der Geschichte wiederholen
  • jeder kann seiner Fantasie freien Lauf lassen
  • Die genannten Figuren darf man nicht unbennen

das sind einfache Regeln und die Satzlänge ist egal.
Dann beginn ich mal

Die Leiche im Sunset Valley Stadtpark

Es war ein verregneter Tag und Michelle Brot ging mit ihrem Chowchow Rex im Stadtpark Gassi. Sie hörte Musik und bemerkte keine Veränderung im Park. Plötzlich wurde Rex wild und lief im einen Busch. Sie folgte ihm und fand ein Skelett. Sie schrie laut auf und lief mit Rex weg.




Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#2
Keuchend und schnaufend kam sie am Polizeirevier an. Sie hatte es geschafft mit der Hilfe ihres Hundes bis hierher zu sprinten und war nun der Atemlosigkeit nahe. Sie taumelte durch die Tür und stotterte wirre Phrasen: "Ich.. im Park! Da war,... grauenhaft!"



Lustige Idee finde ich ^-^ Schaun wir mal, was sich ergibt =) Wird sicher lustig

Finster wars, der Mond schien helle, auf die grünbeschneite Flur,
Als ein Wagen blitzeschnelle langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase schnell an ihn'n vorüberlief.

Und ein blondgelockter Knabe mit kohlrabenschwarzem Haar
Auf die grüne Bank sich setzte, die gelb angestrichen war.


Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#3
Der Polizist kam ruhig auf sie zu. "Liebe Dame, bitte beruhigen Sie sich. Was ist denn passiert?", fragte er und fuhr sich mit der Hand über seinen kurzen, ergrauten Bart. Damit sie sich wohler fühlte, brachte er sie in einen kleinen Raum und sie ließ sich auf einen kleinen Stuhl nieder. Die junge Frau schaffte es, sich etwas zu beruhigen und fing an zu erzählen:
___
Omg... Echt tief von dir.. hätt ich mir nie von DIR erwartet...
___
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#4
Ich war gerade mit Rex im Stadtpark Gassi. Da wurde er wild und lief in einen nahegelegenen Busch. Ich folgte ihm und sah ein Skelett. Sofort bin ich zu Ihnen gekommen."
Der Polizist schaute sie neutral an und sagte:




Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#5
"Ein Skelett? Ich hoffe für sie, dass dies nicht wieder einer dieser dummen Scherze ist."
Nachdem Kommissar Huber Michelles Angaben aufgenommen hatte ging er erstmal ein Cremétörtchen essen und überdachte seine nächsten Schritte. Mit leerem Magen denkt es sich schlecht und erst denken, dann handeln. Das waren seine beiden Mottos.
Es heißt immer "Der Klügere gibt nach."
Das heißt dann wohl, dass die Dummen die Welt regieren ...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#6
"Huber!", schrie es laut hinter dem Komissar und er zuckte zusammen. Huber es drehte sich langsam um: Es war Chefinspektor Steppler, sein Vorgesetzter. "Was denken sie sich eigentlich? Ich habe zufällig von dem Skelett erfahren und wollte mich über Einzelheiten informieren, aber wie ich sehe holen sie hier ihr Frühstück nach. Sagen sie der Spusi bescheid, schnappen sie sich ein paar Detectives und ran an die Arbeit!" "Äh, ja... Ja, Chef Blushnew!, stotterte Huber.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#7
Die Spurensicherung hatte grad angefangen ein Schutzzelt über das Skelett zu bauen, als auch schon die Pathologin ankam. "Na Huber, hat das Törtchen geschmeckt?" sagte sie lachend und zeigte auf ihre Oberlippe.
'Enden die Peinlichkeiten heute denn gar nicht?' dachte Kommisar Huber, als er sich die Creméreste aus dem Bart wischte und den knackigen Hintern der Pathologin anstarre, die sich ihre Handschuhe überstreifte und vorsichtig auf das Skelett zuging.
Es heißt immer "Der Klügere gibt nach."
Das heißt dann wohl, dass die Dummen die Welt regieren ...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#8
Nach ein paar Minuten war die Leiche identifiziert: Es handelte sich um Margarethe Kleinlaut, eine Frau mitte 40. Huber versuchte per Telefon, ihre Verwandten zu erreichen und hatte Glück: "Spreche ich hier mit Thomas Kleinlaut?...Störe ich gerade?...Ich habe eine schlechte Nachricht zu überbringen...Ja, es betrifft leider ihr direktes Umfeld...Könnte ich kurz bei Ihnen vorbeikommen?"

[URL="http://www.sims-3.net/forum/bilder-und-videos/4577-screenshots-von-achat12online.html"]>>[Bild: image.php?type=sigpic&userid=6244&dateline=1325181780]<<
[/URL]

Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#9
"Äh, ja gerne... ist jemanden etwas passiert?" "Das werde ich ich ihnen dann sagen, ihre Adresse habe ich schon." In... Ordnung", sagte Thomas und legte unsicher auf. Huber rief bei der Zentrale an:" Komissar Huber hier, ich bräuchte einmal den Kriseninterventionsdienst* am Simweg 19."
"KV*, am Simweg 19, In Ordnung Herr Huber." "Dankeschön." Huber sagte einem Detective das er jetzt die Angehörigen unterrichten würde und stieg in seinen Wagen und fuhr los.



*Eine Art Psycholgischer Notfalldienst für solche Fälle.
[Bild: 134900490514.jpg]
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#10
Als er bei der Adresse ankam, spielten draußen eine 16jähriges Mädchen und ein 10jähriger Junge. Ihr Vater hatte das Polizeiauto gesehen und sagte zu den neugierigen Kindern: "Alice, spiele bitte mit Markus Maria weiter. Ich muss mit den Polizisten alleine sprechen." Sie nickte und beschäftigte den Jungen weiter. Huber folgte den Mann ins Wohnzimmer und sagte:




Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}
{myadvertisements[zone_5]} {myadvertisements[zone_6]} {myadvertisements[zone_7]}